Heilbutt

Heilbutt: Der „Heilige“ Fisch

Edel angerichtetes Heilbuttfilet mit Kruste
Bild eines Heilbutts

Hauptsaison:
ganzjährig

Größe:
Bis zu 4 Meter

Der Weiße Heilbutt gehört zur Familie der Schollen. Er hat einen flachen Körper, einen kleinen Schwanz und einen kleinen Kopf. Beide Augen des Heilbutts befinden sich auf der rechten Seite des Kopfes. Seine Unterseite ist weiß, während der Rücken eine graue Färbung mit Flecken hat. Zudem ist der Heilbutt in der Lage, die Pigmentierung seiner Oberseite an die Umgebung anzupassen und ist somit ein Meister der Tarnung.

Der Heilbutt ist auf beiden Seiten des Nordatlantiks verbreitet und hält sich in Tiefen von 50 bis 2000 Metern über dem Grund auf. Bei einem Gewicht von 2 bis 7kg ist das Fleisch des Heilbutts am wertvollsten. Jedoch kann der Heilbutt bis zu 60 Jahre alt werden und ein Gewicht von insgesamt 300 Kilogramm erreichen. Seine optimale Wassertemperatur liegt dabei zwischen 2 und 8 Grad über dem Grund.

Vermarktung und Zubereitung:
Der Heilbutt ist ein sehr vielseitiger Fisch, der sich leicht verarbeiten lässt. Besonders schmackhaft ist die Zubereitung des ganzen Fisches im Ofen.

Nährstoffgehalt:
Heilbutt ist besonders reich an: Proteinen, Vitamin D, Vitamin B12, Selen.