Rotbarsch

rotbarsch: nussig und herzhaft

Gegrilltes Rotbarschfilet mit Zitrone und einer Sauce
Bild eines Rotbarschs

Hauptsaison:
Wintermonate

Größe:
Meistens um die 50 Zentimeter

Der bekannte Speisefisch Rotbarsch ist im nördlichen Atlantik weit verbreitet und zählt zu den Meeresfischen. In tiefen Gewässern lebend kann er sogar bis zu einem Meter lang werden. Die übliche Länge liegt jedoch bei 45 bis 50 Zentimeter. Er kann ein maximales Gewicht von 15kg erreichen. Das Höchstalter beträgt 60 Jahre.

Rotbarsche sind gesellige Tiere, welche bei Wassertemperaturen von 3 bis 7 Grad in Tiefen von 100m bis 1000m, meist bei 500m vorkommen. Die Fische ernähren sich im Sommer hauptsächlich von Krill und anderen Leuchtkrebsen. Im Herbst und Winter stehen Heringe auf ihrem Speiseplan. Man erkennt den Rotbarsch an seiner kräftig goldroten Färbung. Sein Bauch dagegen ist pink oder rosig schimmernd. Der hintere Kiemen ist dunkel.

Die Rotbarsche sind lebendgebärend, dass heißt die Muttertiere brüten die Eier 8 Monate im eigenen Körper aus und bringen sie dann lebend zur Welt. In der Zeit von August bis September findet die Paarung in der Barentssee statt, in Grönland und Island von Oktober bis Januar.
Obwohl der Fisch das ganze Jahr über mit gleichbleibender Qualität verfügbar ist, zählt er dennoch zu der Sorte der Winterfische. Tagsüber wird der Rotbarsch mit Grundschleppnetzen gefangen und nachts mit Schwimmschleppnetzen. Der Jahresfang liegt bei ca. 40 000 bis 60 000 Tonnen.

Vermarktung und Zubereitung:
Das feste saftige weiße Fleisch schmeckt nussig und herzhaft. Außerdem ist es wenig fettig. Da das Fleisch leicht zerfällt, wird es gerne in einer „Schutzhülle“ aus Ei oder Mehl zubereitet. Man kann ihn kochen, braten und auch dämpfen. Da der Rotbarsch giftige Stacheln enthält, sollte man sich diesen vom Fischhändler küchenfertig vorbereiten lassen. So kann man den Verzehr des Fisches in vollen Zügen unbedenklich genießen.

Nährstoffgehalt:
Der Rotbarsch ist er ein wahrer Proteinlieferant. Er liefert eine ordentliche Portion an B-Vitaminen, sowie wichtige Mineralien und Spurenelemente, welche für den menschlichen Körper von hoher Bedeutung sind.